Wer sich heute im Internet aufhält, sollte auch auf den Schutz der eigenen Privatsphäre achten.

Im Grunde werde auf allen Webseiten heute Cookies oder auch Tracking-Codes verwendet, welche eine Wiedererkennung einzelner Nutzer sicherstellen. Dazu kommen dann aber noch die Interessen der Werbeindustrie, welche die Nutzer auch über mehre Webseiten oder auch Ihr Leben lang im internet versuchen zu verfolgen, um damit auf Kaufgewohnheiten, Vorlieben und andere Demographische Daten einzelner Nutzer schließen zu können.

Was man dabei beachten muss, sind die grundlegenden zwei Dinge:

  1. Die Einstellungen des eigenen Browsers sind entscheidend für den Schutz vor einer Wiedererkennung durch Webseiten und Werbefirmen im Internet.
  2. Ein VPN Service ist wirkungsvoll, weil die Daten zwischen Deinem Endgerät und dem VPN-Server verschlüsselt übertragen werden und Du das internet darüber mit einer “anonymisierten” IP-Adresse benutzt.

Beide Massnahmen sind daher zusammen erfolgreich. Ich möchte hier aber auch gleich mit einem Mythos aufräumen:

VPN-Services kann man nicht “anonym nutzen”!

Du kannst niemals das internet nutzen, ohne Spuren zu hinterlassen. Ob es nun typischerweise Dein Internetanbieter ist, welcher Deine Identität kennt oder eben ein VPN-Service dem Du auch vertrauen musst. Es gibt kaum einen Weg das Internet ohne Spuren zu verwenden. Die Ausnahme wäre, wenn Du nicht Deinen eigenen Internetzugang, Gerät und räumlich Dich nicht in einem typischen Gebiet aufhaltest. Das ist aber unpraktisch und daher muss man sich früher oder später entscheiden. Wem willst Du vertrauen schenken?

Wem vertraust Du mehr?

Klar ist, dass Dein Internetanbieter den gesetzlichen Auftrag hat, Deine Aktivitäten zu verfolgen. Und ebenso ist es auch anzunehmen, dass professionelle VPN-Anbieter es sich wohl kaum leisten können, nicht alles zu unternehmen was technisch möglich ist, um Deine Identität und Deine Daten zu schützen. Kostenlose VPN Services sind aber zumeist Datenkraken und auch wenn Du nun keine Zahlung leistest, so weiß der VPN-Service dennoch aufgrund der Softwareinstallation und den gewonnenen Daten sehr genau wer Du bist.  Achte daher darauf, damit Du keine Apps oder Software installierst auf Deinen Geräten, wenn Du dem Hersteller oder Anbieter nicht genau kennst. Insbesondere wenn dieser einen kostenfreien Service anbietet. Irgend ein Interesse unterstellen wir jedem VPN Betreiber. Und Werbung kann solche Services nicht alleine finanzieren!